Gabionen – der neuste Trend in deutschen Gärten

Gabionen werden auch als Steinkörbe bezeichnet und sind im Garten vielseitig verwendbar. Die Gabionen werden immer beliebter und kommen bevorzugt als Ufer- oder Böschungsbefestigung zum Einsatz. Ebenfalls als Sicht- oder Lärmschutzwand, sowie als Stützwand dienen die praktischen Steinkörbe. Sehr beliebt werden die Gabionen auch als Dekorationselement für den Garten verwendet. Mit den vielseitigen Steinkörben kann der Garten kreativ gestaltet werden.

Sie eignen sich sogar als Möbel. Ein Gabionen-Zaun ist in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich. Es besteht die Möglichkeit die Steinkörbe selbst zu füllen, oder man kauft sie bereits gefüllt, so auf diversen spezialisierten Websiten welche eine hohe Qualität und Fachkompetenz aufweisen. Die Auswahl an Füllmaterial besteht aus Naturstein wie beispielsweise Granit, Quarzit, oder auch Kalkstein und Flusskiesel, sowie Bruchsteine.

Weiterlesen

Obstanbau -vielseitiger als oft gedacht

Viele Menschen, die nichts mit dem Obstanbau zu tun haben, können sich gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit in dem Obstanbau steckt. Denn es ist weit mehr als nur einen Baum in die Erde zu stecken und darauf zu warten, dass die Ernte eingebracht werden kann.

Jeder Baum benötigt ein eigenes Pflanzloch. Dieses sollte doppelt so breit und tief sein wie der Pflanzballen des Baumes. Sicherlich ist auf eine gute Bodenqualität zu achten. Eventuell muss der Boden im Vorwege entsprechend bearbeitet werden. Egal, wie gut diese jedoch ist, empfiehlt es sich, in den lockeren Boden des Pflanzloches hinein zu geben. Handelt es sich um einen trockenen Herbst, muss der Pflänzling täglich gegossen werden, um ein gutes Wurzelnetz entwickeln zu können. Je besser sich dies entwickeln kann, desto schöner gedeiht der Baum.

Weiterlesen

Parkett richtig pflegen

Wer einen echten Parkett besitzt der muss bei der Pflege nicht viel beachten, doch einige Dinge sind dennoch wichtig. Grundsätzlich ist ein Parkettboden entweder trocken oder nass zu putzen, aber von Zeit zu Zeit, muss ein Holzboden neu geölt und poliert werden. Nur so wird man auch sehr lange Freude an dem Boden haben. Wie oft der Boden auf diese Art gepflegt werden muss, ist auch immer davon abhängig, um was für Holz es sich handelt und wie alt der Boden ist. Nur wenige Kleinigkeiten müssen beachtet werden, jeder kann das selbst und die Kosten für den Handwerker können gespart werden.

Den Parkett von Rückständen befreien

Bevor es an das polieren und einölen geht, muss der Parkettboden immer vorbehandelt werden. In den meisten Fällen kommt es einfach vor, dass sich Reinigungsrückstände auf dem Parkett befinden und genau diese gilt es jetzt komplett zu entfernen. Der Film der sich auf der Oberfläche bildet, verstopft leider die Poren des Holzes. Dennoch muss man immer wissen, dass wenn neu geölt wird, dann verschließt dieser Vorgang die Poren nicht, sondern sorgt dafür, dass die Luft perfekt zirkulieren kann. Das Raumklima wird also als Zugabe noch verbessert. Wie oft geölt werden sollte, ist davon abhängig, wie beansprucht der Boden ist.

Weiterlesen

Metallischer Schimmer ziert die Wohnung

Möbel mit Metall Elementen können schöne Akzente in einer Wohnung setzen. Zumal dies meist Kunstvoll verarbeitet wurden. Doch genau dieser Umstand, macht diese Möbel meist um einiges teurer als Möbel die aus nur einem Material gefertigt wurden. Doch auch Metalloberflächen kann man mit herkömmlichen Anstrichmitteln sehr gut nachahmen. Erleichtert wird dies auch noch durch im Fachhandel erhältliche Produkte, denen das jeweilige Metall in Form von feinen Blättchen bereits beigemischt ist. Dadurch kann man also auch Holz wie eine Metalloberfläche aussehen lassen. Mit ein wenig Übung ist dies auch für nicht so erfahrene Heimwerker kein großes Problem.

 glaubhaft Metall nachahmen

Um Metall glaubhaft nachahmen zu können, sollten entweder immer dunkle Materialien gewählt werden, oder aber man streicht die betreffende Oberfläche mit einer dunklen Grundfarbe vor. Am realistischen wirkt eine Oberfläche, wenn man zudem Grünspan vortäuscht. Auch dies ist relativ simpel zu bewerkstelligen.

Weiterlesen

Welches Pflegeprodukt für welche Oberfläche?

Möchte ein Dachdecker einen Patienten operieren, würden Sie voraussichtlich bestürzt den Kopf schütteln. Unterm Strich hat der Dachdecker vom Krankenbehandeln sicher keinerlei Schimmer. Rundum vergleichbar ist Männern und Frauen zumute, sobald sie das tausendfache Pflege- oder Reinigungsprodukt für Ihre Einrichtungsgegenstände anwenden und wirklich nix passiert. Dabei muss das in keinster Weise sein. Eine Möbelpflege von Profis für die Realität im Alltag konzipiert kann bereits seit fünf Jahrzenten Eindruck machen und durch außergewöhnliche Reinigungs- und Pflegeleistung überzeugen.

Möbelpflege – der Alles-Könner für alle Möbeloberflächen

Reinigungs- und Pflegeprodukte der Firma ruja punkten durch hervorragende Klasse und umweltgerechte Arbeitsergebnisse. Insbesondere im Feld der Möbelpflege hält ruja.de ein Allround-Talent für sämtliche Gehölz- und Möbelflächen parat. Ebenso Stein-, Metall-, Polymer- und Marmorflächen glänzen nach der Reinigung mit ruja Möbelpflege in exquisitem Glanz. Ob Wasserränder, Staub, Schmutz oder andere Verunreinigungen, mit Möbelöl gehören jene der Geschichte an. Dafür wird die Möbelpflege leicht auf das ausgewählte Einrichtungsteil aufgetragen und bittet um etwas Ausdauer vom Nutzer. Nach einer längeren Einwirkzeit von mehreren Stunden kann das Möbelöl inkl. der über die Jahre gesammelten Verunreinigungen einfach mit einem trockenen und sauberen Wischlappen weggeputzt werden. Das Ergebnis hat schon eine große Menge von Kunden überzeugt und wird gleichwohl Sie in jedem Fall beeindrucken.

Weiterlesen

Do’s und Don’ts beim Renovieren

Manche denken ein Haus bauen sei anstrengend, das kann es aber auch schon beim Renovieren sein. Dabei ist es auch egal, ob das gesamte Haus renoviert werden soll oder nur einzelne Zimmer. Es gibt dennoch Möglichkeiten schon im Vorfeld dafür zu sorgen, das keine Probleme auftauchen.

Die meisten Fehler unterlaufen, wenn neue Fenster eingebaut werden sollen. Viele vergessen, dass es in diesem Bereich verschiedene Lieferzeiten gibt. Es hat sich in der Vergangenheit durchaus bewährt, zuerst den Lieferanten auszusuchen und über bestimmte Liefertermine mit ihm zu sprechen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Fenster rechtzeitig zu einem bestimmten Termin eintreffen.

Weiterlesen

Schwamm drüber! Wände färben mal anders

Hat man nach langem Suchen nun endlich den perfekten Farbton gefunden, stellt sich aber die Frage, wie man die Wände eigentlich beschichten möchte. Natürlich kann man auf die Standardtechnik zurückgreifen und die Wände herkömmlich mit Pinsel und Walze streichen. Wer aber lieber etwas besonderes machen möchte, kann sich an der Schwammtechnik probieren. Diese ist eine von vielen verschiedenen Techniken, die man bei einer Wandgestaltung einsetzen kann. Zudem zählt diese Technik zu den einfachsten, die aber einen großen Effekt erzielt.

Zudem benötigt man keine teuren Spezialwerkzeuge um die Schwammtechnik effektiv anzuwenden. Auch benötigt man keine besonderen Vorkenntnisse für diese Technik, da man sie recht schnell erlernen kann. Nur ein paar kleine Punkte müssen bei der Anwendung beachtet werden, um ein schönes Muster zu erhalten.

Weiterlesen

Wozu eigentlich Zaun?

Wozu Zäune errichten, eigentlich sind die Menschen doch daran interessiert in einer Gemeinschaft zu leben. Man möchte miteinander kommunizieren, Dinge miteinander teilen und freundlich gegenüber seinen Mitmenschen sein. Doch nimmt man sich die Zeit und streift einmal durch die Straßen in denen vorrangig Einfamilienhäuser stehen, so muss man feststellen, dass so ziemlich jedes Haus eine Zaunanlage besitzt.

Wobei sich diese Zaunanlagen natürlich voneinander unterscheiden. Das eine Zaunsystem besteht aus Gittermatten, das nächste ist ein reiner Staketenzaun, dann sieht man einen reinen Kunststoffzaun, selbstverständlich erblickt man auch den allseits bekannten Maschendrahtzaun.

Muss das sein?

Wenn im Garten kleine Kinder spielen und die Gefahr besteht, dass diese vom Garten auf die Straße laufen, dann ist selbstverständlich ein Zaun Pflichtprogramm. Auch bei Hunden, die man daran hindern will die Nachbarschaft zum Frühstück zu besuchen, ist so ein Zaun, bei großen Hunden am besten sogar ein Doppelstabmattenzaun eine nützliche Sache.

Weiterlesen