Strom gespart heißt Geld gespart

Strom ist teuer und immer mehr Verbraucher interessieren sich für Möglichkeiten, die nächste Stromrechnung so gering wie möglich ausfallen zu lassen. In jedem Haushalt gibt es tatsächlich Sparpotenzial. Doch aus Unwissen oder aus Bequemlichkeit setzen sich immer noch nicht alle Verbraucher damit auseinander. Das Bewusstsein für eine stromsparende Lebensweise jedoch steigt.

Umwelt und Portemonnaie werden es danken

Natürlich kann immer ein Wechsel des Stromanbieters erfolgen. Im Netz lassen sich diverse Vergleichsportale finden, auf denen man schnell angezeigt bekommt, wie günstig man bei dem jeweiligen Anbieter wegkommt. Doch auch im täglichen Leben kann jeder seinen Teil dazu beitragen, Umwelt und Geldbeutel zu schonen. Strom sparen ist nicht schwer, wenn man weiß worauf man achten muss. Dies beginnt bereits bei der Auswahl der elektrischen Geräte im Haushalt. Hier spielt die Energieeffizienz eine wichtige Rolle. Mindestens sollte das Gerät die Klasse A besitzen, dies bedeutet, dass der Energieverbrauch niedrig ist.

Weiterlesen

Die richtigen Lampen bringen Ihr Badezimmer zum Strahlen

Bei Lampen scheiden sich in vielen Fällen die Geschmäcker, der eine ist mehr für eine sehr helle Beleuchtung und der andere mag es lieber schummrig, doch für jeden Geschmack ist etwas dabei, wenn es um das Thema Badezimmer geht.

Das richtige Licht im Bad sorgt für Gemütlichkeit, aber es muss auch für eine eventuelle Rasur hell genug sein. Leuchten die dimmbar sind, sind auf jeden Fall die richtige Entscheidung. In einem Bad muss für jede Tages- oder Nachtzeit das Licht stimmen, doch es gibt unterschiedliche Anforderungen daran. Im Badezimmer ist ein durchdachtes Licht Konzept wichtig und es schadet nicht, wenn etwas kombiniert wird.

Vorschriften müssen eingehalten werden

Es wäre zu schön um wahr zu sein, aber nicht alle Leuchten dürfen im Bad installiert werden. Hier gelten Regeln für Feuchträume und darum fallen die Vorschriften auch besonders streng aus. Eigentlich ist das logisch, denn besonders in Bereichen von Waschtisch, Wanne und Dusche kann Spritzwasser sehr gefährlich werden.

Weiterlesen

Welche Höhe ist für das Beet am besten?

Bei der Gestaltung der Außenanlage eines Grundstücks stellt sich immer die Frage, ob und wenn ja wie dort Gartenbau betrieben werden soll. Gartenbau im Sinne von Erholungsgartenbau. Beziehungsweise Selbstversorgung.

Selbstverständlich ist diese Entscheidung sehr an die Gegebenheiten des örtlichen Bodens gebunden. Auf einem Waldgrundstück wird Gartenbau jeglicher Art nicht möglich sein. Auf einer feuchten Wiese ebenso. Aber bei allen anderen Grundstücken zwischen diesen beiden Extremen ist der Anbau von Blumen, Gemüse und Obst prinzipiell möglich.

In den meisten Fällen wird ein ebenerdiges Beet angelegt werden, auf dem die benötigten Kulturen gepflegt werden. Das kennt jeder, es ist leicht errichtet und gepflegt. Was aber, wenn etwa in dem zu pflegenden Garten zu wenig Feuchtigkeit vorhanden ist. Oder zu viel davon.

Weiterlesen

Guter Insektenschutz der funktioniert!

Ob Frühlingszeit, Sommerzeit oder Herbst, wenn die ersten Sonnenstrahlen am Horizont erscheinen, bringen sie keineswegs alleinig wärmere Temperaturen, sondern gleichfalls eine Heerschar kleiner Ruhestörer mit sich. Bremsen, Mücken, Spinnen und Co. fühlen sich in unserer Wohnung ziemlich behaglich. Gewiss nicht bloß für Spinnenphobiker ist der Anblick der Krabbeltiere dagegen ein Graus. Speziell Mücken drangsalieren das Nervenkostüm bis an das Limit.

Sie summen und schwirren nachts durch das Schlafzimmer und mausern zweifellos den verdienten Schlaf. Nicht selten wird die brave Hausfrau beim Ausblick auf Stechmücke, Spinne, Kerbtier und Co. zu einer unerwarteten Totschlägerin. Die Konsequenz sind unansehnliche Kleckse auf Wänden, Fenstern und Gardinen.

Die bestmögliche Problemlösung: Fliegengitter

Die möglicherweise sinnigste Option zu Blutstreifen an der Wand und dem heimlichen Killerinstinkt sind Fliegengitter für Fenster und Türen. Sie lassen sich vorwiegend kinderleicht eigenhändig einsetzen und sind in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich.

Weiterlesen

Einfarbig und öde? Der Winter kann auch anders!

Prächtige Farben wie ein gefrorenes Weißgelb, oder ein winterliches Rosa, ein nebliges Eisblau oder auch ein flammendes Rot sind möglich. Ebenso wie traumhaftes Blütenerwachen im Januar. Auf die Wahl der Pflanzen und deren Behandlung kommt es an.

Vertreter der einzelnen Farben

Für das gefrorene Weißgelb ist es der Winterjasmin. Die botanische Bezeichnung ist Jasminum nudiflorum. Es ist ein goldgelb blühender Kletterstrauch. Diese relativ anspruchslose Pflanze verzweigt sich stark. Es ist zu empfehlen diese Ranken an einer Mauer oder einer Pergola hochzubinden. Ebenfalls eine Pracht sind die gelben Beeren vom Sanddorn. Er trägt bei Experten den Namen Hippophae. Hierbei handelt es um eine wilde Pflanze, die erst kultiviert wurde.

Sie ist extrem kräftig und entwickelt sich auch und widrigen Bedingungen fabelhaft. Neben den Vögeln freuen sich die Spaziergänger, denn es ist eine wahre Augenweite. Für den Garten im Winter sollte man nicht auf die hübschen Schneebeeren verzichten. Auch diese stellen weder an den Boden noch an die Pflege besondere Ansprüche.

Weiterlesen

Nutzen Sie Garten und Haus voll aus

Wer im eigenen zuhause richtig ankommen will, der braucht natürlich auch einen entsprechenden Rückzugspunkt, an dem man sich entspannen, erholen und ausruhen kann. So bietet sich das eigene Haus mittlerweile für viele als der ideale Rückzugspunkt an und dank der günstigen Finanzierungsmöglichkeiten ist ein solches Haus in Verbindung mit einem schönen Garten die ideale Möglichkeit.

Die Lage ist bei einem Haus natürlich immer ein sehr wichtiger Punkt, denn gerade die Menschen, die es richtig ruhig und schön haben wollen, müssen natürlich meist tiefer in die Taschen greifen, da eine ruhige und vor allem verkehrsberuhigte Lage meist teurer ist als eine Lage direkt im Zentrum.

Dies ist jedoch auch immer unterschiedlich und so kommen sehr viele Faktoren zusammen. In jedem Fall sollte man sich die Chancen durch ein neues Haus in der heutigen Zeit nicht entgehen lassen, denn so lässt sich ein hervorragender Grundstein für eine Familie oder gemeinsames Leben erstellen, der für viele ein unabdingbarer Punkt ist.

Weiterlesen

Wollen auch Sie einen Heizpilz im Garten?

Der Heizpilz hat seinen Namen, weil er an einen riesigen Pilz erinnert. Er wird draußen aufgestellt und unter seinem Schirm befindet sich ein Gasantrieb, der angeschaltet werden muss. Dann wird eine Feuerquelle daran gehalten und so zündet man ihn an. Jetzt beginnt er, innerhalb weniger Minuten seine Wärme auszustrahlen.

Verwendet werden Heizpilze, um Wärme zu erzeugen, wenn es draußen zu kalt zum Sitzen ist. Sie verlängern, zum Beispiel, in der Gastronomie die Außensaison und sorgen auch im privaten Bereich dafür, dass bis zum späten Abend der Garten oder die Terrasse genutzt werden kann.

Darf jeder einen Heizpilz aufstellen?

Grundsätzlich darf der Heizpilz überall aufgestellt werden, wo kein generelles Verbot ausgesprochen worden ist. Verbote gibt es jedoch schon in Städten wie Nürnberg oder Stuttgart. Dort dürfen sie weder von einem Gastronom, noch im Privatbereich eingesetzt werden. Begründet wird diese Entscheidung damit, dass er natürlich den Treibhaus Effekt nicht verschlimmert, jedoch auch nicht zu seiner Senkung beiträgt. Wenn kein regionales Verbot ausgesprochen wurde, darf er sowohl an öffentlichen Stellen wie auch im heimischen Garten aufgestellt werden.

Weiterlesen

Neue Farbe für die Holzfenster

Fenster aus Holz streichen

Als Hauseigentümer wird man es wissen, sind die Fenster aus Holz benötigen diese zwingend einen regelmäßigen Anstrich, um so Verwitterung vorzubeugen. Nicht nur das, denn wer Fenster pflegt, der sorgt dafür, dass die Fenster bedeutend länger haltbar sind. Fenster bleiben intakt und auch Schäden werden im Keim erstickt und schlimmeres somit verhindert. Dennoch muss einem bewusst sein, dass man aus alt nicht neu machen kann, aber die Lebensdauer kann verlängert werden. Fenster kann jeder selbst streichen, ein Handwerker wird sicher nicht benötigt.

So geht’s

Ein Fenster kann natürlich nicht nur so mit neuer Farbe überstrichen werden, denn Vorbereitungen sind nun wichtig, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Der bestehende Lack muss definitiv entfernt werden. Lack entfernt man am besten mit einer Heißluftpistole und bei Farbe hilft ein Deltaschleifer wunderbar. Zu beachten gilt es, dass das Papier nicht zu grob ist. Auch das Abbeizen wäre eine weitere Möglichkeit und den alten Lack abzubekommen.

Weiterlesen

Was macht den Heidegarten besonders?

Ein Heidegarten mit passenden Pflanzen kombiniert, wirkt zu allen Jahreszeiten attraktiv und interessant. Dieser Art Garten taugt sowohl im Vorgarten, in Steingärten oder Hanglagen und kann durchaus zum Blickfang werden. Heidekräuter sind immergrüne Zwergpflanzen, deren Artenspektrum so riesig ist, dass sie fast ausnahmslos das ganze Jahr über blühende Partien schaffen können. Vor allem im Herbst und Winter bestechen diese Pflanzen durch ihre sehr unterschiedliche Laubfärbung. Durch die unterschiedlichen Blütezeiten und die lang andauernden Knospenstadien werden immerzu abwechselnde Bilder erzeugt.

Heidekraut und Azaleen

Heidekräuter lassen sich sehr gut mit Azaleen kombinieren und das in den verschiedensten Farben. Die Azaleen können in den verschiedensten Vorstellungen angewandt werden, die Auswahl ist riesig. Allerdings sollte man bei der Pflanzenauswahl immer auf eine harmonische Zusammenstellung der Farben, sowie die Höhenentwicklung und Blütezeiten achten.

Weiterlesen

Thema Bodenbelag

Fußboden für Küche und Badezimmer

Fußböden in Küche und Badezimmer sollten nicht mit einem Teppichboden ausgelegt werden. Diese Räume müssen besonders gereinigt werden und das geht nur mit Fliesen oder Laminat. Faktoren wie Fußwärme und der Preis spielen auch eine wichtige Rolle.

Fällt die Entscheidung auf Fliesen, muss von vornherein klar sein, dass Fliesen schnell auskühlen. Ohne eine Fußbodenheizung kann ein gefliester Boden keine Wärme entwickeln. Laminat ist fußwarm, und wenn es dauernd kalte Füße gibt, ist die Wahl für Laminat um einiges angebrachter.

Reinigung leicht gemacht

Hochwertiges Laminat hat viele Vorteile. Bei Fliesenlaminat ist auch kaum ein Unterschied zu Fliesen zu sehen. Obgleich beide Stoffe leicht zu reinigen sind, kann die Reinigung bei Laminat einfacher sein, da einige Böden keine Fugen aufweisen. In Fugen bei Fliesen sammelt sich leicht Staub und Dreck, manche können selbst mir hartnäckigen Reinigern nur schwer entfernt werden. Auf den Fliesen im Badezimmer und auch in der Küche bilden sich leicht hartnäckige Wasserflecke sowie Kalkrückstände.

Weiterlesen